In Spanien gibt es zwei Erfindungen, die mich fest an dieses Land gebunden haben und wegen derer ich hier auch – Krise hin oder her! – nicht mehr wegziehen kann.

Erf4

Das ist eine der beiden Erfindungen: Ein Tellerschrank über der Spüle, der unten offen ist. Das gibt es in jeder spanischen, aber keiner anderen Küche. Man kann die Teller direkt vom Abwasch, tropfnass, wegräumen.

Erf5

Man muss keinen einzigen Teller mehr abtrocknen! Und trotzdem sind die Teller wunderbar. Für mich, die ich das Abtrocknen hasse wie kaum eine andere Hausarbeit, ist dies eine Erfindung des spanischen Himmels.

Die andere sind diese hier:Erf8

Tendederos.

Sie kennt und hat in Spanien jeder: die berühmteste aller Vorrichtungen, um seine Wäsche zu trocknen. Ich kenne keine Wohnung, die keinen Tendedero hätte.

Erf6

Ist das nicht herrlich? Die Wäsche ist aus der Wohnung und hängt … hinten raus.

Erf9

Überall.

Ah, sagen Sie, ja, das geht im schönen Spanien. Aber bei uns im Norden können wir das doch gar nicht machen!

Falsch, sage ich.
Das ist die falsche Herangehensweise!
Auch bei Regen kann man seine Wäsche draußen aufhängen.

Erf1

Im Baskenland habe ich die Krone der Tendedero-Schöpfung kennengelernt. Das Scherflein, das meiner grenzenlosen Bewunderung spanischer Erfindungskunst bislang noch gefehlt hatte: das leuchtend blaue Tendedero-Dach.

Erf3

Tja. Von Spanien lernen heißt eben doch: siegen lernen.

Advertisements